Freitag, 16. November 2012

Auszug aus City of Heavenly Fire

In den letzten Tagen überhäufen sich die Neuigkeiten zu den Chroniken der Unterwelt!
Jetzt hat Cassandra Clare auch noch einen Auszug aus City of Heavenly Fire auf Tumblr veröffentlicht:

SPOILERS


“No killing,” Jordan said. “We’re trying to make you feel peaceful, so you don’t go up in flames. Blood, killing, war, those are all non-peaceful things. Isn’t there anything else you like? Rainforests? Chirping birds?”
“Weapons,” said Jace. “I like weapons.”
“I’m starting to think we have a problematic issue of personal philosophy here.”
Jace leaned forward, his palms flat on the ground. “I’m a warrior,” he said. “I was brought up as a warrior. I didn’t have toys, I had weapons. I slept with a wooden sword until I was five. My first books were medieval demonologies with illuminated pages. The first songs I learned were chants to banish demons. I know what brings me peace, and it isn’t sandy beaches or chirping birds in rainforests. I want a weapon in my hand and a strategy to win.”
Jordan looked at him levelly. “So you’re saying that what brings you peace … is war.”
“Now you get it.”

Kommentare:

  1. könntet ihr diesen auszug bitte übersetzten?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    bin durch Zufall auf diese Seite geraten und habe den Kommentar gelesen und mich der Herausforderung angenommen. Sicherlich nicht alles korrekt, für manche Wörter hab ich einfach keine bessere Übersetzung, tut mir leid. Aber vielleicht freut sich der eine oder andere ja doch darüber. Viel Spass also.

    „Kein Töten“, sagte Jordan. „Wir versuchen, dass du dich wohl fühlst (friedlich), damit du nicht in Flammen aufgehst. Blut, Töten, Krieg, das sind alles keine Friedvollen Dinge. Gibt es nicht etwas anderes, dass du magst? Regenwälder? Zwitschernde Vögel?“

    „Waffen“, sagte Jace. „Ich mag Waffen.“

    „Ich fang an zu glauben, wir haben hier ein Problem persönlicher Ideologie.“

    Jace lehnte sich nach vorne, seine Handflächen lagen flach auf dem Boden. „Ich bin ein Krieger“, sagte er. „Ich wurde zum Krieger erzogen. Ich hatte keine Spielsachen, ich hatte Waffen. Ich hab mit einem Holzschwert geschlafen bis ich fünf war. Meine ersten Bücher waren Mittelalterliche Dämonologie mit beleuchteten Seiten. Die ersten Lieder die ich gelernt habe, waren Zauber um Dämonen zu verbannen. Ich weiss was mir Frieden bringt, und es sind nicht sandige Strände oder zwitschernde Vögel in Regenwäldern. Ich will eine Waffe in meinen Händen und eine Strategie zum Gewinnen.“

    Jordan sah ruhig auf ihn herab. „Du willst damit also sagen, dass, was dir Frieden bringt … ist Krieg.“

    „Jetzt verstehst du es.“

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Übersetzung, selbst wenn nicht alles davon ganz richtig sein sollte, ist es für mich doch sehr hilfreich da ich nicht wirklich gut englisch verstehe...

    AntwortenLöschen